Home / Kehrmaschine

Kehrmaschine

Wer sowohl draußen als auch drinnen nicht immer mühsam den Besen schwingen möchte, dürfte an einer Kehrmaschine Interesse entwickeln. Vor allem draußen stellt solch ein Gerät eine enorme Zeitersparnis dar. Die verschiedenen Arten von Kehrmaschinen ermöglichen es, individuell ausgerichtet das richtige zu finden. Wir haben in unserem Beitrag für Sie das wichtigste über Kehrmaschinen zusammengestellt.

AbbildungAbbildung
Vergleichssieger
Kärcher Kehrmaschine KM
Unsere Empfehlung
Haaga 477 Kehrmaschine
Haaga 250 Kehrmaschine
Westfalia Kehrmaschine
Kärcher Kehrmaschine
ModellModell
Kärcher Kehrmaschine KM*Haaga 477 Kehrmaschine*Haaga 250 Kehrmaschine*Westfalia Kehrmaschine*Kärcher Kehrmaschine*
Unser VergleichsergebnisUnser Vergleichsergebnis
Bewertung1,7Sehr gut
Bewertung1,9Sehr gut
Bewertung2,0Gut
Bewertung2,2Gut
Bewertung2,3Gut
KundenbewertungKundenbewertung

7 Bewertungen*

13 Bewertungen*

1 Bewertung*

6 Bewertungen*

45 Bewertungen*
HerstellerHersteller
KärcherHaagaHaagaWestfaliaKärcher
KehrleistungKehrleistung
Max. 3680 Quadratmeter pro Stunde2900 Quadratmeter pro Stundemax. 1600 Quadratmeter pro Stundemax. 2000 Quadratmeter pro Stundemax. 1600 Quadratmeter pro Stunde
KehrbreiteKehrbreite
480 mm77 cm55 cm70 cm650 mm
BehältervolumenBehältervolumen
42 Liter50 Liter25 Liter14 Liter16 Liter
GewichtGewicht
26 kg14,4 kg5 kg19 kg10,9 kg
Turbo-SystemTurbo-System
NeinJaNeinNeinNein
Höhenverstellbarer BügelHöhenverstellbarer Bügel
JaJaNeinNeinJa
VorteileVorteile
  • Luftführung und Filterung garantieren Staubfreiheit
  • Besonders flexibel in Höhen- und Bodenanpassung
  • Abstandrolle zur Schonung von Wänden und Maschine
  • Sehr staubarm durch Gummiabdichtung
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Leichtes Gewicht und gute Handhabung
  • Ergonomisch im Griff
  • Einfache Reinigung
  • Gute Arbeitserleichterung bei kleineren Arbeiten
  • Platzsparend beim Verstauen
NachteileNachteile
  • Erschwerte Montageanleitung
  • Steuerung erfordert vermehrt Kraftaufwand
  • Nur für ebene Flächen
  • Auf rauem Boden mit Defiziten
  • Mehrere Reinigungsgänge für gutes Ergebnis notwendig
AnbieterAnbieter
Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *Jetzt Preis auf Amazon prüfen! *
Vergleichssieger
Kärcher Kehrmaschine KM
Unser VergleichsergebnisUnser Vergleichsergebnis
Bewertung1,7Sehr gut
Turbo-SystemTurbo-System
Nein
Höhenverstellbarer BügelHöhenverstellbarer Bügel
Ja

7 Bewertungen*
€ 538,91
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Haaga 477 Kehrmaschine
Unser VergleichsergebnisUnser Vergleichsergebnis
Bewertung1,9Sehr gut
Turbo-SystemTurbo-System
Ja
Höhenverstellbarer BügelHöhenverstellbarer Bügel
Ja

13 Bewertungen*
€ 469,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Haaga 250 Kehrmaschine
Unser VergleichsergebnisUnser Vergleichsergebnis
Bewertung2,0Gut
Turbo-SystemTurbo-System
Nein
Höhenverstellbarer BügelHöhenverstellbarer Bügel
Nein

1 Bewertung*
€ 175,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Westfalia Kehrmaschine
Unser VergleichsergebnisUnser Vergleichsergebnis
Bewertung2,2Gut
Turbo-SystemTurbo-System
Nein
Höhenverstellbarer BügelHöhenverstellbarer Bügel
Nein

6 Bewertungen*
€ 99,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kärcher Kehrmaschine
Unser VergleichsergebnisUnser Vergleichsergebnis
Bewertung2,3Gut
Turbo-SystemTurbo-System
Nein
Höhenverstellbarer BügelHöhenverstellbarer Bügel
Ja

45 Bewertungen*
€ 120,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste in Kürze

Verschiedene Arten

Es gibt mehrere Arten von Kehrmaschinen. Gewöhnliche Handkehrmaschinen sowie Akkukehrmaschinen sind für kleinere Reinigungen auf ebenen Böden optimal geeignet. Finden Arbeiten statt, die auf ungeraden Böden ablaufen und die Entfernung großer Partikel erfordern, gibt es leistungsstärkere Kehrmaschinen wie die Benzinkehrmaschinen.

Multifunktionalität

Die Vorteile einer Kehrmaschine liegen u.a. in der Multifunktionalität sowie der schnelleren Arbeit. Schwer zugängliche Stellen und verhärteter Schmutz lassen sich besser als mit einem Besen reinigen. Die Größe der Fläche, die sich durch eine Kehrmaschine reinigen lässt, übertrifft die einer mit Besen gereinigten Fläche um ein Vielfaches.

Wichtige Faktoren

Zu den wichtigsten Aspekten beim Kauf zählen mitunter die Flächenleistung, die Kehrbreite und der Komfort. Die Flächenleistung entscheidet darüber, wie schnell die Arbeit vonstatten geht. Die Kehrbreite, sagt aus, wie breit die Fläche ist, die das Gerät kehrt. Letzten Endes entscheidet der Komfort bei einem manuellen Gerät darüber, wie rückenschonend die Haltung und wie ergonomisch die Griffe sind.

Die verschiedenen Arten der Kehrmaschine

Unter den Kehrmaschinen gibt es verschiedene Arten, die sich allesamt in einzelnen Punkten unterscheiden. Die Grundausstattung ist allerdings meistens die folgende: Das Gerät verfügt über mindestens eine sogenannte Seitenbürste. Diese findet sich vorne an der Seite der Kehrmaschine. Sie wirbelt den Schmutz auf und befördert ihn als Kehrgut unter das Gerät oder direkt in den Auffangbehälter. Bei Modellen, wo das Kehrgut unter der Kehrmaschine landet, gibt es noch eine Kehrwalze, die den Schmutz in den Auffangbehälter kehrt.

Unter den verschiedenen Arten genießt man unterschiedliche weitere Funktionen und Arbeitserleichterungen, die wir nun näher betrachten.

Handkehrmaschine

Eine Handkehrmaschine betreiben Sie durch ihre Muskelkraft. Durch das Ausüben von Druck arbeiten die Seitenbesen, die durch Keilriemen oder Zahnräder angetrieben werden, zu Ihren Gunsten und befördern den Schmutz zur Kehrwalze. Da eine Handkehrmaschine ein geringes Gewicht aufweist, lässt sich die Arbeit ohne immensen Kraftaufwand bewerkstelligen. Nachteil bei der Handkehrmaschine ist die Tatsache, dass dieses Gerät nur im Vorwärtsgang kehren kann und nur oberflächliche und kleinere Verunreinigungen beseitigt. Somit ist es eher für kleinere Arbeiten geeignet.

Akkukehrmaschine

KehrmaschineEine Akkukehrmaschine verfügt über dieselbe Ausstattung wie eine Handkehrmaschine. Allerdings ist hier ein Akkumotor integriert. Dies sorgt zum einen dafür, dass eine höhere Flächenleistung möglich ist. Zum anderen profitieren Sie im Vergleich zur Handkehrmaschine davon, dass sie hier nur führen müssen und keine Muskelarbeit notwendig ist, damit das Gerät kehrt. Nachteil bei einer Akkukehrmaschine ist wiederum, dass die Akkus meistens nur 45 bis 90 Minuten Leistung liefern und danach geladen werden müssen. Die Ladezeit dauert mehrere Stunden. Somit ist eine Akkukehrmaschine für kürzere Arbeiten auf kleineren Flächen gedacht. Dort überzeugt sie allerdings, da sie auch in der Lage ist, größeren oder gar verkrusteten Schmutz zu entfernen.

Benzinkehrmaschine

Kehrmaschinen, die über Benzinmotoren angetrieben sind, sind die Kraftpakete schlechthin. Hier sind sämtliche Features ausgeprägter und reichhaltiger. Die Flächenleitung übersteigt die einer Akku- oder Handkehrmaschine um ein Vielfaches. Hinzu kommt ein höheres Behältervolumen im Auffangbehälter, sodass massig an Kehrgut hineinpasst. Das Kehrgut beinhaltet sowohl wirklich hartnäckigen Schmutz als auch Schnee, Kiesel und weitere robuste Partikel. Eine über einen Benzinmotor angetriebene Kehrmaschine ist allerdings anfälliger auf Reparaturen und in der Pflege wesentlich intensiver als jede andere Kehrmaschine.

Selbstfahrende Kehrmaschine

Eine selbstfahrende Kehrmaschine stellt nichts anderes als ein Fahrzeug dar, welches man von einem Aufsitz aus steuert. Ein solches Modell unterscheidet sich somit in diesem Punkt maßgeblich von den anderen Kehrmaschinen. Diese nennen sich Mitgänger Kehrmaschinen. In der Regel funktionieren die selbstfahrenden Kehrmaschinen über ein Prinzip, bei welchem der Schmutz aufgesaugt und nicht mechanisch aufgenommen wird wie bei den bisher vorgestellten Kehrmaschinen.

Im folgenden Video sehen Sie die Akku Kehrmaschine und Handkehrmaschine im direkten Vergleich:

(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=NM0gmuXGb8g)

Jetzt Angebote vergleichen!

Leistung der Kehrmaschine – Welches Kehrsystem eignet sich am besten?

Kehrmaschinen unterscheiden sich allerdings nicht nur im Antrieb, sondern auch im Kehrsystem. Es existieren nämlich hier Unterschiede, die einen Einfluss auf die Leistung und somit die mögliche Arbeit mit dem jeweiligen Gerät haben. Werfen wir einen Blick auf das Kehrsystem und dessen Eigenschaften.

KehrsystemEinscheibenmaschineGerät mit DoppelwalzenKehrmaschinen mit TellerbesenGerät mit Turbo Kehrsystem
BestandteileRotierende ScheibeDoppelwalzen als SeitenbesenZwei Tellerbesen als SeitenbesenZwei Tellerbesen als Seitenbesen

Eine Kehrwalze unter dem Gerät

FunktionsweiseRotierende Scheibe lockert den Schmutz

Grundreinigung für den Boden

Schmutz wird nicht aufgefangen

Seitenbesen rotieren in entgegengesetzte Richtungen

Seitenbesen wirbeln Schmutz in den Auffangbehälter

Tellerbesen nehmen den Schmutz schon vor der Maschine weg

Insbesondere bei grobem Schmutz sehr effektiv

Tellerbesen entfernen den groben Schmutz wie bei einer gewöhnlichen Kehrmaschine mit Tellerbesen

Kehrwalze unter dem Gerät kehrt nach und entfernt somit auch die feinsten Partikel

Funktion einer Kehrmaschine – Die Vor- und Nachteile

Eine Kehrmaschine ist insbesondere für die Personen interessant, die sich nicht mehr mit dem Besen herumplagen möchten. Je nach Art der Kehrmaschine ergeben sich unterschiedliche Vor- und Nachteile. Im Großen und Ganzen kommen folgende Aspekte in Frage, die bei der Entscheidung für eine Kehrmaschine sprechen können:

  • Schnelle und einfache Reinigung großer Flächen
  • Unterbrechungsfreier Einsatz
  • Einfache Bedienung
  • Multifunktionalität
  • Platzsparende Unterbringung

KehrmaschineEine Reinigung großer Flächen mit einem Besen nimmt einiges an Zeit in Anspruch. Hier sind Kehrmaschinen definitiv immer im Vorteil. Unabhängig davon, ob das Gerät als Einscheibenmaschine, manuell als Handkehrmaschine oder mit Motor vorliegt: Die Reinigung großer Flächen erfolgt immer schneller und gründlicher.

Der unterbrechungsfreie Einsatz ist bei einer Kehrmaschine ein weiteres Pro. Bei einem Besen sind mehr und längere Stopps notwendig, was darin begründet liegt, dass Fusel vom Besen entfernt werden müssen oder alles auf die Schaufel gekehrt werden muss. Bei Kehrmaschinen landet alles sofort im Auffangbehälter und wird zwischendurch flott entfernt.

Hat man erstmal das Prinzip, welches ein einfaches ist, verstanden, dann lässt sich jede Kehrmaschine leicht bedienen. Einziger Wermutstropfen könnte eine Kehrmaschine mit einem mit Benzin Antrieb sein, da diese ein hohes Gesamtgewicht aufweist.

Eine gewöhnliche Einscheibenmaschine hat ihre Einschränkungen, aber sobald man ein anderes Modell kauft, ist das Kehren an Wänden, in Ecken, in Rinnen und vielen anderen komplizierten und schwer erreichbaren Stellen effektiv möglich.

Was die Unterbringung angeht, muss eine Kehrmaschine nicht immer horrende Mengen an Platz einnehmen. So gibt es im Bereich der Handkehrmaschine und Akkukehrmaschine sowie bei Einscheibenmaschinen flexible Möglichkeiten zur Lagerung. In diesem Fall lässt sich das Gerät platzparend verstauen, indem des an entsprechender Stelle geknickt wird.

Kaufkriterien beim Kauf einer Kehrmaschine

Haben Sie vor, sich eine Kehrmaschine anzuschaffen, dann sollten sie beim Kauf möglichst viele erdenkliche Aspekte abwägen. So können Sie sich für das richtige Modell entscheiden und Fehlinvestitionen verhindern. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir hier die wichtigen Kaufkriterien auf einen Blick:

  • Flächenleistung
  • Kehrbreite
  • Auffangbehälter
  • Arbeitsbereich
  • Höhenverstellbarer Bügel

Flächenleistung

Die Flächenleistung besagt, in welchem Zeitraum welche Fläche mit der Kehrmaschine bearbeitet werden kann. Dies sollte an die eigenen Ansprüche angepasst werden. Die Flächenleistung von Handkehrmaschinen liegt im Durchschnitt bei 1500 bis 2500 Quadratmetern die Stunde. Bei mit Benzin Antrieb ausgestatteten Kehrmaschinen liegt die Flächenleistung durchschnittlich bei 4000 bis 7000 Quadratmetern die Stunde. Auch Kehrmaschinen mit höherer Flächenleistung existieren.

Kehrbreite

Mit der Kehrbreite ist gemeint, in welcher Breite das Gerät kehren kann. So ist es relativ naheliegend, dass je größer die Kehrbreite einer Kehrmaschine ist, desto schneller die Fläche gekehrt wird. Allerdings ist an engen Stellen darauf Acht zu geben, dass die Kehrmaschine überhaupt noch reinpasst.

Auffangbehälter

Je nach Menge an Schmutz und Kehrgut ist das Behältervolumen beim Auffangbehälter ein wichtiges Kaufkriterium. Bei Arbeiten im Gebäude ist tendenziell ein geringeres Behältervolumen erforderlich, sofern es nicht um Veranstaltungs- oder Konzerthallen mit großen Müll- und Dreckansammlungen geht. In der Außenreinigung kommt man, insbesondere bei leistungsstarken Kehrmaschinen wie bei einem Benzin Antrieb, nicht an einem hohen Behältervolumen vorbei.

Arbeitsbereich

Dass sich eine Handkehrmaschine für den Außeneinsatz eignen kann, ist durchaus möglich. Allerdings übt die zu bearbeitende Fläche, also der Arbeitsbereich, einen großen Einfluss darauf aus, wie effektiv die jeweilige Kehrmaschine ist. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass eine Handkehrmaschine bei einer unebenen Fläche Probleme bekommt. Bei unebenen Flächen ist also auf ein Modell wie die Benzinkehrmaschine oder noch leistungsfähigere Kehrmaschinen Acht zu geben.

Höhenverstellbarer Bügel

Ein weiteres Kaufkriterium ist der Komfort. Hier fließen zahlreiche Aspekte mit ein wie die Frage nach dem Griff der Kehrmaschine. Insbesondere bei längeren Arbeiten ist ein ergonomischer Griff von Vorteil. Vor allem aber ist bei der Frage nach dem Komfort entscheidend, ob bei der Kehrmaschine ein höhenverstellbarer Bügel enthalten ist. Dieser macht nämlich eine individuell auf die Person zugeschnittene und schonende Rückenhaltung bei der Arbeit möglich.

Jetzt Angebote vergleichen!

Hersteller und Marken von Kehrmaschinen

Damit Sie einen Überblick über die geeigneten Anlaufstellen beim Kauf einer Kehrmaschine erhalten, folgt eine kurze Vorstellung der gängigsten Hersteller und Marken.

KehrmaschineKärcher

Wer bei Kärcher kauft, der darf sich über ein großes Angebot aus den verschiedensten Preisklassen freuen. Hier finden Sie vor allem im Bereich der Handkehrmaschine ein sehr großes Angebot. Somit sind Privatkunden bei Kärcher in jedem Fall richtig. Aber auch für Gewerbekunden existiert eine Auswahl an Benzinkehrmaschinen und selbstfahrenden Kehrmaschinen.

Haaga

Das Angebot von Haaga ist im Vergleich zu dem von Kärcher ein wesentlich größeres. Haaga ist als ein Profi anzusehen, der sogar über ein eigenes und patentiertes Kehrsystem für Tellerbesen verfügt. Sowohl Privat- als auch Gewerbekunden kommen hier voll auf ihre Kosten.

Westfalia

Westfalia ist der günstige Hersteller mit dem kleinen Angebot. Wer für die private Nutzung ein Schnäppchen landen möchte und keine groben Verschmutzungen zu entfernen hat, sondern eher oberflächliche Arbeiten verrichten möchte, ist hier richtig.

Kehrmaschine – Die häufigsten Fragen

Ist ein Führerschein zur Bedienung einer selbstfahrenden Kehrmaschine notwendig?

Bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h ist ein Führerschein für ein solches Gerät nicht erforderlich. Fällt die Geschwindigkeit höher aus, so wird ein Führerschein der Klasse L notwendig.

Wie kann man eine Kehrmaschine reinigen?

Bei der Reinigung fallen nur zwei Bereiche an: Der Auffangbehälter und die Seitenbesen der Kehrmaschine. Den Auffangbehälter reinigt man ganz einfach, indem man ihn rausnimmt und wäscht. Die Seitenbesen muss man nur bei sehr starker Verunreinigung säubern. In diesem Fall lassen sich sich abmontieren und in warmem Wasser einweichen, sodass der Schmutz problemlos entfernt werden kann.

Kann man eine Kehrmaschine mieten?

Selbstverständlich lassen sich Kehrmaschinen mieten. Hierzu stehen die Hersteller sowie die Baumärkte und Fachverkäufe zur Verfügung.

Fazit

Der Kauf einer Kehrmaschine macht Reinigungsvorgänge in Gebäuden und außerhalb wesentlich leichter. Insbesondere bei der Entfernung von grobem Schmutz oder im Winterdienst ist der Einsatz einer Kehrmaschine ein großer Vorteil. Die verschiedenen Arten von Kehrmaschinen sowie das jeweilige Kehrsystem und die breite Aufstellung der Hersteller und Marken ermöglichen die Wahl eines Geräts, das perfekt auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Kärcher Kehrmaschine KM*
von Kärcher
  • KM 70/20 C mit 2.SB
  • KÄRCHER Kehrmaschine KM 70/20 C mit 2.SB - 15171070
  • Direkt vom Reinigungs- Fachhandel

Haaga 477 Kehrmaschine*
von Haaga
  • Haaga 477 "Kehrmeister Edition" inkl. SoftGrip
  • Kehrbreite: 77 cm
  • Behältervolumen: 50 Liter
  • Kehrleistung: 2.900 m²/h
  • Riemenloser Direktantrieb mit Langlaufgetriebe